+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Gewinkt oder gewunken?

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Gewinkt oder gewunken?

    Die Ankündigung des Hilfsangebots hat Appetit gemacht. Leider blieb die wesentlich Frage bisher unbeantwortet. Heißt es nun immer gewinkt, oder die starke Beugung gewunken ebenfalls statthaft?

  2. #2

    Standard Ergänzungen zum Thema "gewinkt" vs. "gewunken"

    Vielen Dank für Ihre Rückfrage zu unseren Erklärungen auf der „Unsere Icons“-Seite. Da Sie mit der dortigen Antwort zum Thema gewinkt/gewunken offenbar noch nicht ganz zufrieden sind, würden wir dem gern noch einige allgemeinere Erläuterungen hinzufügen.

    In unseren Antworten auf Grammatikfragen.de wollen wir niemandem einen bestimmten Sprachgebrauch vorschreiben, sondern wir möchten dem Fragesteller bei der Entscheidung für eine der möglichen Varianten behilflich sein, indem wir Daten und Fakten zu den jeweiligen Zweifelsfällen zusammentragen. Diese Daten aus den Bereichen Sprachsystem, Sprachgeschichte, Sprachvariation und Sprachgebrauch legen sehr oft bereits die Verwendung einer bestimmten Variante in einer bestimmten Situation nahe.

    Im Bereich des Sprachsystems etwa ist es oft so, dass zwei (oder mehr) Varianten grundsätzlich möglich sind. Am Beispiel winken verdeutlicht: Da das Deutsche sowohl über eine schwache als auch eine starke Verbflexion verfügt, ist theoretisch sowohl die Form gewinkt als auch die Form gewunken bildbar. Meist entspricht jedoch nur eine der möglichen Formen der (standardsprachlichen) Norm. So verzeichnete z. B. die Dudengrammatik bis zur 6. Auflage (1998) allein die Form gewinkt. Erst in der 8. Auflage (2009) stehen beide Formen schließlich gleichberechtigt nebeneinander.

    Was die Geschichte von gewinkt/gewunken betrifft, so ist es zwar ungewöhnlich, dass sich zum Paradigma des ansonsten durchgängig schwach flektierten Verbs winken eine starke Form, die des Partizips II, hinzuentwickelt hat, aber es ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Wenn eine neue Form auftaucht, mag einem das zunächst noch seltsam oder sogar „falsch“ erscheinen, aber wenn immer mehr Sprecher sie verwenden, tritt mit der Zeit ein Gewöhnungseffekt ein und aus dem anfänglichen „Fehler“ erwächst eine neue Norm.

    Viele Leute nutzen im Falle eines sprachlichen Zweifels auch Suchmaschinen wie Google, indem sie einfach beide Varianten dort eingeben und dann die Variante verwenden, die mehr Treffer hat. Für diese User ist interessant, was „die meisten machen“, weshalb wir auch solche Daten in der Kategorie Sprachgebrauch anbieten. Bezogen auf das gewinkt-gewunken-Problem kann man schließlich kaum behaupten, dass sich 80 % der Sprecher/Schreiber „unnormal“ verhalten, wenn sie die Form gewunken verwenden.

    Die weitaus meisten sprachlichen Unsicherheiten entstehen im Zusammenhang mit der Standardsprache, da sich jeder im offiziellen Bereich (z. B. in der Schule oder im Berufsleben) „korrekt“ ausdrücken möchte. Deshalb informiert der Abschnitt Sprachvariation darüber, ob eine Variante tatsächlich der standardsprachlichen Norm entspricht oder ob sie womöglich einer anderen Varietät angehört (z. B. einem Dialekt, einer Fachsprache oder der Jugendsprache).

    Es kann vorkommen, dass sich einzelne Abschnitte unserer Antwort (scheinbar) widersprechen, z. B. wenn die in den Grammatiken festgeschriebenen Normen dem tatsächlichen Sprachgebrauch „hinterherhinken“. Aber auch in solchen Fällen wollen wir nicht präskriptiv (vorschreibend), sondern deskriptiv (beschreibend) verfahren und die Fakten für sich sprechen lassen.

    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen

    Geändert von Melanie Löber (31.05.2011 um 15:27 Uhr)

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein